Schlagwort-Archive: Chemie-Pokal

Sat1 kämpft mit Einschaltquoten – auch Zeuge und Krasniqi erzielen keine Top-Quoten! MDR durch SES und Sat1 nur benutzt?

Sat1 kämpft weiter mit Profiboxen um Top-Quoten. Was mich mehr beunruhigt ist die Frage: Nutzt SES und Sat1 am Ende dem MDR aus? Denn wenn wir uns den Hintergrund betrachten, könnte einen wirklich diese Erkenntniss kommen! Fakt ist doch, zur Zeit besitzt SES kein Boxer den Sie auf Veranstaltungen für und mit Sat1 boxen lassen können. Bei mir entsteht der Eindruck, dass SES seine Sportler finanziert über das öffentlich-rechtliche Programm (MDR) aufbaut im Sinne vom Bekanntheitsgrad und dann diese mit erhöhten öffentlichen Interesse an Sat1 heranführt. Sat1 würde in diesen Augenblick eine (Menge) Geld sparen und Wahrscheinlich durch den Verkauf der Werbeinseln wiederum eine Menge einnehmen. Nach dem Ausstieg von ARD beim Boxen treibt mich die Frage in wieweit hier vielleicht lieber, auch durch den MDR, andere Leistungsträger aufgebauten werden sollten die wiklich langfristig (bis Karriere-Ende) beim MDR oder der ARD verbleiben. Die Entscheidungsträger sind hier gefragt und sollten endlich aufwachen um auch den Amateurboxen endlich wieder (6 Olympiastarter in Rio) vielleicht durch ZDF oder ARD das notwendige öffentliche Interesse zu geben. Überlegbar ist doch, dass die ARD durch Ihre Landesfunkhäuser (der 3.Programme) zum Beispiel Ligaboxen, Deutsche Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften und internationale erkannte Turniere (z.B. Chemie-Pokal) zeigen könnte – nein die Sendungen im Sportbereich werden immer länger und am Ende sehen die Zuschauer nur noch Fussball. Natürlich auch Profiboxer, aber bitte erst Prüfen welche Klasse (nach der Weltrangliste Boxrec) angeboten werden kann und nur einzelne Kämpfe einkaufen. Ich glaube der MDR hat Ihr in den letzten 2 Jahren keine positive Entwicklung im Box(Profi)geschäft beigesteuert und ein Einkauf eines Profistalls unter den Motto „Team Deutschland“ ist nachweislich nicht ein Qualitätssiegel. Bei einen „Team Deutschland“ sollten die besten deutschen Boxer (nicht nur Nachwuchs) im Profigeschäft boxen und dann gegen Gegner die auch aus der gleichen Gewichtsklasse kommen, mind. genauso viele Wochen Vorbereitung haben wie Ihr Kampf Runden hat und nicht binnen/kurz vor den Kampf max. 14 Tage vorab eingekauft werden. Zweifelhaft ist auch, wenn ein Manager ein Team mit dieser Bezeichnung aufbaut in dem auch nur seine Boxer unter Vertrag stehen. Hintergründe dazu findet Ihr in meinen Tagebuch zahlreich und sehr umfangreich!

Aktuelle Einschaltquoten ab 2014

Medienmeldungen der Woche 31.KW 2015

Fury über Klitschko

Hört, hört was für Töne – lasse Taten dann bitte auch folgen lieber Tyson Fury! Ich werde gespannt den Kampf schauen!!!

 

Abraham gegen Sturm?

Dann mal los! Deutschland wartet auf diesen Kampf!

 

Abraham verlängert Vertrag bei Sauerland

Eigentlich würde ich Glückwunsch schreiben, aber ich glaube Sauerland hält länger als geplant an Abraham fest. Wenn hat Sauerland noch für Sat1?

 

Harutyunyan bei Olympia 2016

Glückwunsch, nun haben wir 2 Boxer bei Olympia und wer kann mir die Regeln zur Qualifikation erklären?

 

Chemiepokal in Halle

Ich war vor Ort. Sehr angenehm und über die gezeigten sportlichen Leistungen möchte ich mich hier nicht äußern!

 

Abraham sein neuer Gegner

Ich würde beide nicht vor den Kampf Abraham gegen Sturm gegen Abraham boxen lassen! Meine Meinung!

 

Hammer holt zum nächsten Schlag aus?

Christian ich wünsche Dir viel Glück! Nach meiner Meinung die falsche Wahl des Gegners nach deiner Niederlage! Auch in Deutschland haben wir Gegner für Dich und mit einen Sieg über diese ist deine Stellung in der Weltrangliste wieder hergestellt!

 

 

Aktuelle Medienberichte 29.KW 2015

Charr vor großer Aufgabe

Ich drücke die Daumen und wünsche viel Erfolg!!!

 

Europameister für Z!-Promotion

Herzlichen Glückwunsch. Ein Sieg auch über Sauerland für Hagen Döring. Damit fehlt auch wieder Sauerland ein Schwergewichtler der auf lange Zeit Spitze ist!!!

 

Chemiepokal in Halle – nächste Woche

Ich wünsche allen Teilnehmer viel Erfolg!

 

Duell Teil 4 – wirklich das Ende?

Ich wünsche beiden Boxern viel Glück heute Abend. Glück sollte auch Sat1 haben um endlich wieder ein Quote zu erreichen die eines Boxevents würdig ist!

 

Geht es mit Sat1 und SES weiter?

Endlich eine Reaktion auf ausbleibende Quoten und Niederlagen!

 

 

Co-Trainer Torsten Koch

Torsten Koch  –  Koch beendete nach seiner boxerischen Karriere ein Pädagogikstudium. Als erfolgreicher DDR-Boxer vom Armeesportklub (ASK) Frankfurt/O unter Trainer Dietrich Bleck (unseren Chef-Trainer) wurde Koch 1985 Weltcup-Sieger wie Henry Maske und im gleichen Jahr Vize-Europameister. Neben den DDR-Meistertitel 1985 sowie 1986 gewann Koch 3 mal das bekannte TSC-Turnier (1980,1981,1985) sowie 2 mal den Chemie-Pokal (1982,1984). 1986 bei der Weltmeisterschaft belegte Koch Platz 5 und 1987 bei seiner letzten Teilnahme an einer Europameisterschaft leider nur noch Platz 9. Heute arbeitet Koch als ehem. Geschäftsführer (Notgeschäftsführer) der Gebäudewirtschaft (Gewi) Eisenhüttenstadt sowie ehem. Geschäftsführer der Oder-Immobilien-Verwaltungs GmbH (OIV) sowie der Oder-Immobilien-Dienstleistungs GmbH (OID) im Immobilienbereich und führt erfolgreich seit Jahren eine Hausverwaltung in der Nähe von Frankfurt/O. Auch Koch besitzt bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Jan „Mönch“ Jungmayr während seiner Laufbahn beim ASK. Er übernahm den Sportler nach seinen Gewinn der DDR-Junioren-Meisterschaft 1989 von Trainerkollegen Karsten Röwer (heutiger Trainer im Sauerland-Stall) auf Grund der Rückkehr Röwer’s zum Sportclub (SC) Traktor Schwerin nach Beendigung seiner Armeezeit beim Armeesportklub (ASK) Frankfurt/O.