Schlagwort-Archive: Boxsport

Kulttrainer Wegner teilt gegen Klitschko aus – Ist das Fair?

„Blamage für gesamten Boxsport“

Nun kommt es richtig dicke! Wie grausam ist doch der Sport? Über 10 Jahre sind alle Klitschko begeistert gefolgt und nun nach nur einen verlorenen Kampf – weiß jeder und kann es jeder besser! Leute zieht die Handschuhe an und macht es besser. Selbst über Fury zu reden, bedarf schon ein Stück weit Anerkennung. Ganz ohne Leistung kommt man in keiner Weltrangliste nach oben und darf um alle Titel boxen. Pulev im letzten Jahr (2014) konnte und durfte nur um einen Titel boxen Hr. Wegner! Wahrscheinlich geschuldet der Situation das er in der Weltrangliste nicht so angesehen ist! Nun trainieren Sie doch Pulev und da schauen wir mal was da kommt und gegen wenn aus der Weltrangliste! Den Trainer anzuklagen, ja einfach aber nicht fair. Nur er kann den Sportler ein Grundgerüst von Ideen für den Kampf mitgeben – die Umesetzung bleibt beim Sportler und immer abhängig was der Sportler tatsächlich im Ring sieht und spürt. Macht weiter alle – selber in den Ring steigen mit diesen Druck usw. und dann besser machen! Glückwunsch – Sport-Deutschland! Wahrscheinlich haben wir gerade wegen solcher Einstellungen die Olympiabewerbung für Hamburg nicht geschafft – oder was sagt Ihr? Ist das alles noch Fair und Ehrlich? Wann habt Ihr einen Kampf von Sauerland (unter Trainer Wegner) seinen Schützlingen gesehen, wo der Gegner unter den besten 3 in der Weltrangliste bei BoxRec stand?

Medienmeldungen vom Wochenende

EC-Boxing Hamburg

Ich wünsche Euch, nachdem wir uns persönlich in Berlin getroffen haben, viel Glück und Erfolg.

 

Wechselt Huck das Lager?

Für mich nicht nachvollziehbar und auch ein Stück weit Eingeständnis das die Selbstvermarktung nach Trennung von Sauerland bei Huck fehlgeschlagen ist!

 

Glückwunsch

Ich gratuliere, stelle aber im gleichen Augenblick die Frage was ist ein Comeback? Wann ist es eins?

 

Was neues von Hr. Bittner!

Was soll ich sagen? Hr. Bittner hat den deutschen Boxsport nicht nur gutes gebracht, was ich so hören konnte und durfte! Sorry, ist keine Meinung nur eine Feststellung nach dem was ich hören konnte. Hr. Bittner gerne können Sie mich in einen Gespräch von anderen Überzeugen. Ich höre gerne beide Seiten! Also greifen Sie zum Telefon!

Die Medienmeldungen der Woche 28.KW 2015 – Links

Klitschko boxt in Düsseldorf

Wieder was für die deutschen Boxfans. Gott sei Dank nicht im Amerika.

 

TV-Verhandlung Klitschko mit RTL

Viel Glück wünsche ich an dieser Stelle den Klitschko-Team bei den Verhandlungen!

 

WM-Kampf Samstag 11.07.2015

Im Nachgang muß ich sagen, war der Kampf keine Werbung für das deutsche Boxen. Gehoffte hatte ich den Ausgang mit Sieg für Chagaev aber und das ganz ehrlich nur bei einen vorzeitigen Sieg. Wäre der Kampf über die Runden gegangen wäre ein Sieg für Chagaev fast unmöglich gewesen in Magdeburg auf einer Veranstaltung von SES!

 

Verliert Mayweather seinen Titel?

Die Geldgier eines Menschen und der Wert eines Boxtitels!?!?

 

Schmelings Erbe?

Was für ein Erbe. nur weil kurzer Hand Pianeta deutsch ist kann er kein Erbe antreten. Kein Boxer kann es je und egal ob es einer schafft der Schatten von Schmeling ist einfach zu groß!

 

Ist Wallisch wirklich geläutert?

Mir fehlt hier jeglicher Glaube – Glaube auch an Hr. Ulf Steinforth und seinen SES-Boxstall!

 

WM-Kampf heute ein Skandal (Politik!)?

Glücklicher Weise ist nichts passiert. Sat1 möchte keine Politik und wenn da jemand wie Chagaev ein Stück NATIONALSTOLZ präsentiert möchte Sat1 am liebsten gleich abschalten. Gut so Chagaev denn das Ergebnis zählt und das ist nicht Wunsch von Sat1 gewesen!!!

aufrichtige Anteilnahme – Trainerlegende Fritz Sdunek

Liebe Sport- und Boxfans,

Die Nachricht am Montag über den Tod von Fritz Sdunek hat das Team und meine Person in tiefe Trauer gestürzt! Wir verlieren einen aufrichtigen Menschen und auch für Hr. Bleck einen sehr guten Freund und lieben Weggefährten. Der Boxsport verliert in diesen Minuten einen großen Menschen – wenn nicht den größten im deutschen Box-Sport nach Max! Selbst Menschen die Ihn nicht persönlich kannten und nur vom hörensagen kennen, wie Hr. Tilmann Meuser, sagen nur: Gnadenlos! Gerecht! Herzlich!
Mit unseren Gedanken und Herzen sind wir bei der Familie Sdunek und möchten unseres Beileid zum Ausdruck bringen. Fritz – Wir werden Dich nie vergessen!

Besonderer Gruß an die Familie vom Trainer-Kollegen und Freund Dietrich Bleck, Ex-Sportler Torsten Koch, Ex-Sat1-Sportchef Sven Froberg und Sportler Jan Jungmayr.

Fritz ich werde mein Projekt mit Deinen Freund Dietrich Bleck zum Erfolg führen in Gedenken an Deine Person. Danke für die Stunden 1995 in Hamburg!

 

Hier ein Link zum Internetauftritt von Boxen-Heute:

Fritz Sdunek gestorben (67)

Hier der Link zur Fachzeitschrift Boxsport:

Box-Deutschland trauert um Fritz Sdunek

Hier ein Link zur Bild-Zeitung:

BOX-TRAINERLEGENDE FRITZ SDUNEK († 67)

Hier ein Link zur Sport-Bild:

Trauer um Box-Legende Sdunek

Was soll das? Bieten Sat1 und ARD Boxsport vom feinsten?

Sorry für die Störung liebe Sport- und Boxfans, aber was soll das:

Kretschmann (132.Welt! – noch weit hinter McCall – 96.Welt!) tritt bei Sat1 gegen einen Gegner an, der in der Welt auf Platz 282 und in Europa nur auf Platz 101 liegt. Hier der Link zum Artikel bei Boxen-Heute:

http://www.boxen-heute.de/artikel/6576-internationale-deutsche-meisterschaftsteffen-kretschmann-trifft-in-stuttgart-auf-david-gegeshid.html

Nichts als ein Sieg ist somit Wahrscheinlich und gerade dies ist es, was das Boxen zerstört, weil der Zuschauer keine Kämpfe sieht sondern, ein Spiel von Promoter und Veranstalter. Die Glaubwürdigkeit ist zerstört und gerade dies ist es was Sponsoren sich auch beim Boxen wünschen. Glaubwürdigkeit weg = Zuschauer weg = Sponsoren weg! Der deutsche Boxsport befindet sich in einer Spirale mit Abwärtstrend durch solches Verhalten!

Gerade hier liegt der Unterschied meines Vorhabens zu allen was in deutschen Boxsport passiert. Ich will den Menschen (Zuschauer) wieder das Gefühl geben, er sieht einen ehrlichen Kampf wo das Kräftemessen im Vordergrund steht! Da spreche ich auch für alle im Team: Wir wollen nichts Verkaufen sondern Sport bieten mit einer Herausforderung auf Grundlage der Stärke der Gegner gepaart mit einer einmaligen Geschichte im Doku-Bereich!!!

Und was macht die ARD: Reifeprüfung für Zeuge. Klar verstehe ich genauso, wenn ich mir einen Gegner suche der in der aktuellen Weltrangliste vor mir steht. Aber nein, die Reifeprüfung von Zeuge (55.Welt) steht bevor gegen Bozic (77.Welt). Anschließend 2 Weltmeisterschaften und davon nur wirklich eine Herausforderung: Hernandez (4.Welt – nach seiner Leistung im letzten WM-Kampf) gegen Ola Afolabi (8.Welt). Die WM im Halbschwergewicht ist genauso eine _ _ _ _  nummer wie Klitschko sein letzter Kampf! Brähmer in der Welt auf Platz 5 boxt um den WM-Titel gegen Glazewski (40.Welt). Was soll denn das? Hier der Link:

http://www.boxen-heute.de/artikel/6575-boxen-im-ersten-live-in-der-ardreifepruefung-fuer-tyron-zeuge-in-oldenburg.html

Deshalb möchte und werde ich in meinen Kämpfen auch nur Gegner boxen, die immer in der Weltrangliste vor mir liegen! Wahrscheinlich sollte die Überlegung sogar dahin gehen, dass nach jeden gewonnen Kampf die Zuschauer binnen einer Wochen durch ein Votum den Gegner für den nächsten Kampf aussuchen und somit bestimmen dürfen. Hierfür sollten mind. 3 Boxer per Vorschlag den Zuschauer vorgestellt werden. Nebenwirkung: Ich beziehe den Zuschauer und Boxfan mit ein und biete Ihnen das was Sie sich wünschen – fairen Sport mit Glaubwürdigkeit und keinen „gekauften“ Sieg auf Grund der Auswahl (Schwäche!) der Gegner!!!

Schönes Wochenende Euer Mönch!

„ Es scheint immer unmöglich zu sein bis es einer macht ! “

Am Ende Weltmeister? – Comeback mit 45 Jahren – zu Alt?

Bereits in der Vergangenheit haben Sportler wie Henry Maske im Alter von 43 Jahren (nach ca. 9 Monaten Vorbereitung) erfolgreich Ihr Comeback im Ring gefeiert und Sportler wie der Ex-WBA & IBF-Weltmeister im Halbschwergewicht Bernard Hopkins mit 49 Jahren den Nachweis erbracht das Boxer auch im Alter erfolgreich sind. Getreu den Motto von Wladimir Klitschko „Die heutige 40 ist die 30!“

Auszug aus Wikipedia zum damaligen Maske-Comeback:

„Die geplante Rückkehr in den Ring stieß jedoch sowohl bei Box-Experten als auch bei der Allgemeinheit überwiegend auf Unverständnis. Aufgrund der zehnjährigen fehlenden Kampfpraxis sowie seines für einen Leistungssportler hohen Alters von 42Jahren bezweifelten viele, dass Henry Maske, selbst durch eine gezielte Vorbereitung, in der Lage wäre, einem erfahrenen Gegner wie Hill in einem Gefecht ernsthaft Paroli bieten zu können. In der Tat bleiben beim Boxen Comebackversuche, auch nach kürzerer Ringabstinenz als bei Maske, häufig erfolglos.“

„Entgegen der im Vorfeld vorherrschenden Meinung – laut einer Forsa-Umfrage glaubten nur 25 Prozent der Zuschauer an einen Sieg des Deutschen – gelang Henry Maske unter Berücksichtigung der Umstände ein beeindruckendes Comeback.“

„3.748 Tage nach seinem ersten Rücktritt gelang es Maske außerdem, nach einer der längsten Pausen im Boxsport mit einem Sieg zurückzukehren.“

„Durchschnittlich 15,99 Millionen Zuschauer verfolgten den Auftritt des Deutschen im Fernsehen bei RTL.“

 

Jan „Mönch“ Jungmayr feiert sein Comeback mit der längsten Pause im Boxsport im Alter von 45 Jahren nach über 6.950Tagen Ringabstinenz und das nach nur 300 Trainingstagen für den Erfolg!

 

Mehr zum Sportler Jan „Mönch“ Jungmayr unter der Kategorie „Der Sportler“ und „Das Team“!