Klosterbrauerei Neuzelle gewinnt Marketingpreis

„UrCraft“ Biere werden mit brandenburgweiter Auszeichnung prämiert

Neuzelle. Die diesjährige Produktneueinführung der Klosterbrauerei Neuzelle ist ein voller Erfolg. Für die Produktlinie „UrCraft“ ist die Brauerei mit dem Marketingpreis des Vereins Pro Agro ausgezeichnet worden.

10930869_861992427177537_1080410602409599497_nDie Klosterbrauerei begeistert seit jeher mit besonderen Bierkreationen abseits der undifferenzierten Geschmackswelten der großen Konzerne. Auch dieses Jahr werden pünktlich zur Grünen Woche in Berlin einzigartige neue Biere vorgestellt und verkostet. In diesem Jahr werden die UrCraft Biere das vielfältige Produktsortiment mit einem völlig neuen Geschmack weiter bereichern. Angeboten werden die Spezialitäten UrCraft Bockbier, Porter und Pilsner.

Am Freitag, dem Eröffnungstag der Internationalen Grünen Woche, wurde der Marketingpreis 2015 der Kategorie Direktvermarktung dem Geschäftsführer Stefan Fritsche überreicht. „Erst im letzten Jahr feierten wir unser 425-jähriges Jubiläum, nun freuen wir uns 2015 über die Auszeichnung mit dem Marketingpreis, ein vielversprechender Start in das neue Geschäftsjahr.“, so Fritsche.

Ausgelobt wird der Preis von Pro Agro, dem Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin. Die alljährliche Auszeichnung wird in diesem Jahr zum inzwischen 16. Mal vergeben, diesmal unter dem Motto „Neues aus Brandenburg“. Insgesamt haben sich diesmal 45 Unternehmen für den Marketingpreis beworben. Die Produktlinie UrCraft überzeugte die Expertenjury insbesondere durch ein schlüssiges Marketingkonzept, durch das Produktdesign und das große Potential hinsichtlich ihrer Vermarktungsfähigkeit.

Die UrCraft Bierspezialitäten werden nach dem Reifeprozess direkt unfiltriert abgefüllt. Somit verbleiben die natürlichen Schweb- und Trübstoffe sowie Hefen im Bier. Die UrCraft Biere sind damit vollmundiger im Geschmack und auch aus ernährungsphysiologischer Sicht reicher als filtrierte Biere.

Der Verzicht auf die letzte Produktionsstufe der Filtration führt zu einem naturtrüben hochwertigen Getränk, das möglichst frisch genossen werden sollte und aus diesem Grund künftig nur den Newsletter-Empfängern der Klosterbrauerei angeboten werden kann. Erst bei Bestellung werden die Biere per Hand in der jeweiligen Stückzahl abgefüllt, sorgfältig handetikettiert und anschließend auf dem kürzesten Wege versandt.

Über den Online Shop der Klosterbrauerei Neuzelle www.klosterbrauerei.com, die Website www.ur-craft.com  und die sozialen Medien wurde die Produkteinführung vorab angekündigt. Außergewöhnlich viele interessierte Anfragen erreichten daraufhin die Brauerei. Nun aber stellen sich die UrCraft Biere zunächst dem Publikum der Grünen Woche. Bis zum 25. Januar konnten die prämierten Spezialitäten dort verkostet werden.

Ich gratuliere, auch im Namen aller Teammitglieder der Klosterbrauerei Neuzelle (Brandenburg) sowie Ihren Mitarbeitern um der Familie Fritsche.

Kommentar verfassen